• Slide image

    SEYCHELLEN

  • Slide image

    SEYCHELLEN

  • Slide image

    SEYCHELLEN

  • Slide image

    SEYCHELLEN

  • Slide image

    SEYCHELLEN

  • Slide image

    SEYCHELLEN

  • Slide image

    SEYCHELLEN

Konditions-Levels

Level 1

Leichte Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 30 bis 60 km, auf meist asphaltierten Strassen mit wenig Steigungen (durchschnittliche Tagesetappen 45 km). Auch ohne Bikeerfahrung und mit wenig Kondition möglich.

Level 2

Mittlere Rad-/Bikereisen, Tagesetappen von 40 bis 70 km mit 500 bis 900 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 60 km, 600 Hm), oft auf Naturstrassen. Mittlere Kondition und gute allgemeine Fitness von Vorteil.

Level 3

Anspruchsvolle Biketouren, Tagesetappen von 50 bis 80 km mit 500 bis 1800 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 70 km, 1200 Hm), vorwiegend auf Naturstrassen, oft auch auf Wanderwegen oder Singletrails. Gute Kondition und regelmässiges Training erforderlich.

Level 4

Extrembiketouren/Bikeexpeditionen, Tagesetappen von 50 bis 100 km mit teilweise mehr als 2000 Höhenmetern (durchschnittliche Tagesetappen 80 km, 1400 Hm), konditionell sowie mental anspruchsvoll. Eventuell schwierige klimatische Bedingungen und/oder extreme Höhenlagen. Sehr gute Kondition und ständiges Bike-Ausdauertraining erforderlich.

Fahrtechnik-Levels

Level 1

Leicht fahrbar, ohne nennenswerte technische Schwierigkeiten. Meist auf asphaltierten Strassen oder ebenen, breiten Naturstrassen.

Level 2

Gut befahrbare Wege, meist auf Naturstrassen, mit technischen Abschnitten (Wurzeln, Steine, enge Kurven, kurze steile Up- und Downhills).

Level 3

Fahrtechnisch anspruchsvolle Wege, mit zahlreichen technischen Herausforderungen, oft auf Wanderwegen und Singletrails (Stufen und Absätze, Treppen, Serpentinen, viele steile Up- und Downhills). Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Level 4

Fahrtechnisch schwere Wege, mit vielen ruppigen Abschnitten, exponierten Stellen, langen und sehr steilen Uphills und Downhills, meist auf Wanderwegen und Singletrails. Längere Schiebe- und Tragepassagen möglich.

Tipp: Die detaillierten Reiseprogramme mit Höhenmeter- und Kilometerangaben zu jeder Reise können Sie auf der jeweiligen Seite der Reise herunterladen oder bei uns bestellen.

Weisse Sandstrände auf den Trauminseln Mahé, Praslin & La Digue
5 - 6 einfache bis anspruchsvolle Wanderungen
Reiseprogramm
Detailprogramm
Leistungen

Robinson Bike & Hike auf den Seychellen

Die Seychellen sind das Synonym für Trauminseln schlechthin. Üppige tropische Vegetation, unberührte schneeweisse Palmenstrände mit türkisfarbenem Wasser, eine bunt schillernde Unterwasserwelt, spektakuläre Granitformationen und bis zu 900 m hoch aufragende Berge lassen das Herz jedes Naturliebhabers höherschlagen. Die drei grössten der insgesamt 115 Inseln erkunden wir auf dieser Reise per Bike und zu Fuss. Die Hauptinsel Mahé mit ihren wunderbaren Passstrassen, die noch sehr ursprüngliche Granitinsel La Digue mit den berühmtesten Stränden der Welt und die romantische Insel Praslin, welche das Unesco-Weltnaturerbe Vallée de Mai beherbergt. Es bleibt immer genügend Zeit für ein erfrischendes Bad im Meer. Die Seychellen sind eine Luxusdestination. Bewusst verzichten wir jedoch auf noble Hotels und lernen die Gastfreundschaft der Seychellois in familiären Pensionen kennen.

Highlights

  • Passfahrten um den Morne Seychellois
  • Wanderung im Nationalpark auf Mahé
  • Der Süden von Mahé mit Traumstränden
  • Schnorcheltrip
  • Vallée de Mai mit der Meereskokosnuss

1. Tag: Nachtflug Europa-Seychellen

2. Tag: Mittags Ankunft auf der Hauptinsel Mahé

Gemütliche Busfahrt in den Süden von Mahé. Auf einer kurzen Einrolltour lassen wir uns von der üppigen Natur in den Bann ziehen.

3. Tag: Der wilde Süden

Wir biken über einen Pass auf die andere Küstenseite und geniessen die herrliche Aussicht auf Strände und Buchten. Via Quatre Bornes gelangen wir zum berühmten Strand Anse Intendance. Natürlich bleibt auch Zeit, den Strand zu geniessen und uns im Meer zu erfrischen.

4. Tag: Passfahrten

Über zwei Pässe radeln wir an imposanten Granitbergen vorbei. Die Aufstiege werden mit fantastischer Aussicht und erquickenden Talfahrten belohnt.

5. Tag: Über die Sans-Souci-Strasse

Wir erreichen den höchstbefahrbaren Punkt der Insel. Von dort marschieren wir zum Morne Blanc, wo uns eine atemberaubende Aussicht auf die ganze Insel erwartet. Nach einer genussvollen Abfahrt nach Belle Vue geht es weiter an den belebtesten Strand der Seychellen: Beau Vallon.

6. Tag: Tauchen, wandern, entspannen

Wir geniessen einen Ruhetag am schönen Strand Beau Vallon oder lassen uns auf einer eindrücklichen Wanderung im Nationalpark Morne Seychellois von einem einheimischen Führer die einmalige Pflanzen- und Tierwelt erklären. Den höchsten Berg (905 m ü. M.) sehen wir dabei von allen Seiten.

7. Tag: Bootsfahrt nach La Digue

Nach dem Besuch der kleinen Hauptstadt Victoria fahren wir mit dem Cargoboot in ca. 3 Stunden zur Insel La Digue. Nach der Ankunft radeln wir zu unserer kleinen Pension und richten uns für die nächsten fünf Nächte behaglich ein.

8.-11. Tag: Auf La Digue scheint die Zeit stehen geblieben zu sein

Wir erkunden die Insel, besuchen die schönsten Strände, wandern auf Granitfelsen oder lassen einfach mal die Seele baumeln. Wer möchte, kann an einem fakultativen Bootsausflug zu einer unbewohnten Insel teilnehmen und beim Schnorcheln die bunte Unterwasserwelt entdecken. Obwohl die Insel durch ihre traumhaften Strände weltbekannt wurde, ist sie nicht überfüllt mit BesucherInnen, und es finden sich immer wieder menschenleere Plätze zum Verweilen.

12. Tag: Bootsfahrt nach Praslin

Eine kurze Bootsfahrt bringt uns zur zweitgrössten Seychelleninsel, nach Praslin, wo der berühmte «Bacardi-Strand» und auch wieder einige Höhenmeter auf uns warten. Ein Schnorcheltrip zur kleinen Nachbarinsel lässt uns über den unglaublichen Fischreichtum dieses Korallenriffs staunen. Nachmittags radeln wir zu unserem familiären Hotel.

13. Tag: Die Highlights von Praslin im Bikesattel

Wir besuchen die Traumstrände, welche wir vielleicht aus Filmen kennen, und stellen fest, dass sie in natura noch viel schöner sind. Die Bike-Fahrt über mehrere Pässe wird uns garantiert zum Schwitzen bringen, umso schöner ist die Abkühlung im türkisfarbenen Nass.

14. Tag: Ein Besuch im Nationalpark Vallée de Mai

Das darf bei einem Seychellenaufenthalt nicht fehlen. Wir bestaunen die riesengrosse, sagenumwobene Meeres-Kokosnuss, auch «coco de mer» genannt, welche praktisch nur auf dieser Insel vorkommt. Gegen Abend Bootstransfer zurück auf die Hauptinsel Mahé, für die letzten zwei Nächte dieser unvergesslichen Reise.

15. Tag: Ruhen oder Wandern

Auf Mahé lassen wir unsere unvergessliche Seychellentour mit einem Ruhetag am herrlichen Sandstrand ausklingen oder unternehmen eine fakultative Wanderung zu einer abgelegenen Bucht.

16. Tag: Kreolische Impressionen

Den letzten Tag nutzen wir, um den lebhaften Markt in der Hauptstadt Victoria zu besuchen. Wer möchte, kann dort noch kreolische Gewürze und Souvenirs erstehen, bevor wir je nach Flugplan in der Nacht oder am nächsten Morgen nach Europa zurückfliegen.

17. Tag: Ankunft in Europa

Je nach Flugplan kommen wir am frühen Nachmittag oder erst am Abend in Europa an, oder wir geniessen eine Verlängerung.

Gruppenreise

Im Preis inbegriffen:

  • Linienflug Zürich - Mahé - Zürich
  • Flughafen-, Sicherheitstaxen und Treibstoffzuschläge
  • Transport des eigenen Bikes
  • 14 Übernachtungen in Strandhotels oder Guesthouses im Doppelzimmer mit Frühstück
  • teilweise Begleitfahrzeug
  • Transfers
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Biketrikot
  • lokale und Bike Adventure Tours-Reiseleitung 

Nicht inbegriffen:

  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und alle Getränke
  • Trinkgelder
  • fakultative Ausflüge und Eintritte
  • Annullationskosten- und Assistanceversicherung
  • evtl. Kleingruppenzuschlag (siehe AVRB Punkt 3.2)
  • evtl. ½ Einzelzimmerzuschlag (siehe AVRB Punkt 3.1) 

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag (Preis auf Anfrage)

Einzelzimmerzuschlag

Wir bemühen uns, für alle Gäste einen Zimmerpartner zu finden. Sollte dies nicht möglich sein, übernehmen wir bei bat-eigenen Reisen die Hälfte dieses Zuschlages. Einzelzimmer, vorbehältlich Verfügbarkeit.

Robinson Bike & Hike auf den Seychellen

Die Seychellen – Inbegriff für Trauminseln im Indischen Ozean. Unsere einmalige Radtour ist geschaffen für Naturliebhaber, welche diese Luxusdestination auf abenteuerliche und aktive Art erkunden möchten. Seit Jahrhunderten konnten die einzelnen Inseln ihre Ursprünglichkeit und ihren natürlichen Charme bewahren. Die Menschen stehen in harmonischem Einklang mit der Natur – Massentourismus, Hektik und Stress sind auf den Seychellen Fremdwörter. Jede Insel besitzt ihren ganz individuellen Charakter. Wir erforschen die drei grössten der insgesamt 115 Seychellen-Inseln per Rad und auf Wanderungen. Unsere Reise beginnt auf der Hauptinsel Mahé, die sich durch eine bergige Landschaft, mit bis zu 900 Meter hohen, mit üppiger Vegetation überzogenen Gipfeln auszeichnet. Wir befahren einige der wunderschönen, teils recht steilen Pass-Strassen und bewundern immer wieder die atemberaubende Aussicht auf die Küste. Die kleine Insel La Digue ist weltberühmt für ihre schwarzen skulpturartigen Granitfelsen an puderweissen Sandstränden. Ochsenkarren und das Fahrrad sind hier die Hauptverkehrsmittel. Auf Praslin besuchen wir das von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte Vallée de Mai, einer von nur zwei Orten in der Welt, wo die berühmte Meereskokosnuss (Coco de Mer) in freier Natur wächst. Einige der faszinierendsten Strände des Archipels wie z.B. die Anse Lazio liegen auf dieser Insel und warten darauf, uns zu verzaubern. Ein abwechslungsreiches Programm lässt uns die Seychellen aus einem anderen Blickwinkel erleben. Wir verzichten auf teure Luxushotels und übernachten in kleinen Guesthouses oder Strandhotels, um so die Lebensart der Seychellois näher kennen zu lernen. Das Naturerlebnis steht an erster Stelle.

1. Tag: Flug Europa - Seychellen

Am Abend treffen wir uns zum Check-in im Flughafen Zürich. Unser Flug bringt uns via Dubai nach Mahé, der Hauptinsel der Seychellen.

2. Tag: Ankunft auf der Hauptinsel der Seychellen

Wir landen am Nachmittag in Mahé. Die Kulisse, die uns begrüsst, ist gigantisch. Fast 1000 Meter hohe Granitberge türmen sich kurz hinter den Stränden in die Höhe. Die Luft ist angenehm warm. In diesem tropischen Klima herrscht auch eine hohe Luftfeuchtigkeit. Wir fahren rund 30 Minuten mit dem Bus in den Süden der Insel zu einem familiären Guesthouse in der Nähe eines Strandes.
Übernachtung: im gemütlichen Guesthouse in Mahé 

3. Tag: Der wilde Süden von Mahé 

Wir fahren auf einer schönen Asphaltstrasse und geniessen die herrliche Sicht auf Strände und Buchten. Es gibt immer wieder kurze, steile Steigungen. Wir gewöhnen uns langsam an das Klima, obwohl es einem bei jeder Steigung den Schweiss aus den Poren treibt. Am Morgen fahren wir über den Les Canelles-Pass auf die andere Küstenseite, dann wieder nach Süden, Richtung Anse Forbans. Wir radeln über den Quatre Bornes zur berühmten Bucht "Anse Intendance". Nach einem Bad und einem kleinen Lunch fahren wir dann gemütlich wieder zu unserem Guesthouse zurück. Es bleibt immer genügend Zeit, um ein erfrischendes Bad im Meer zu nehmen.
Bikestrecke: 36 km, 780 Hm
Übernachtung: im gemütlichen Guesthouse in Mahé 

4. Tag: Passfahrten

Auf der Asphaltroute über die La Misère radeln wir durch üppige Vegetation an wunderbaren Granitbergen vorbei. Immer wieder geniessen wir eine atemberaubende Sicht auf die verschiedenen Strände und auf die Hauptstadt Victoria. Die Talfahrt erfrischt uns, und auf einer schönen Strasse kehren wir über den kleinen Pass Bon Espoir zurück. Die Aussicht auf die kleinen Inseln und das Meer, das in allen Blautönen leuchtet, ist fantastisch. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Ruhetag einzulegen und an einem der tollen Strände zu relaxen.
Bikestrecke: 42 km, 840 Hm
Übernachtung: im gemütlichen Guesthouse in Mahé 

5. Tag: Sans Souci Pass - von Süden nach Norden 

Heute steht die grosse Passfahrt auf dem Programm. Über die Sans Souci Strasse erreichen wir den höchsten befahrbaren Punkt der Insel. Man hat den Eindruck, durch einen Park mit wunderbarer Blumenpracht und Bäumen in allen Formen und Grössen zu radeln. Die schöne Naturlandschaft gibt Energie, diese ca. 400 Hm zu bezwingen. Wir parken unsere Bikes kurz vor der Passhöhe und besuchen dort eine Teefabrik an schönster Lage. Auf einer Führung erfahren wir Interessantes über den Anbau, die Trocknung und die Verpackung des Tees. Danach marschieren wir ca. 1 Stunde auf den Morne Blanc hinauf. Eine grandiose Aussicht über die Westküste und die vorgelagerten Inseln erwartet uns auf diesem 667 Meter hohen Granitberg. Die Pflanzen und Bäume wechseln ab einer Höhe von 600 Metern in eine Bergnebelwaldvegetation. Nachdem wir mit den Bikes die Abfahrt nach Belle Vue genossen haben, geht es weiter an den belebtesten Strand der Seychellen: Beau Vallon.
Bikestrecke: 35 km, 900 Hm
Wanderung: ca. 1 h
Übernachtung: Strandhotel mit Pool an der Beau Vallon Bucht 

6. Tag: Der Norden von Mahé 

Heute haben wir die Wahl: ausruhen, tauchen oder wandern im Morne Seychellois Nationalpark. Auf dieser eindrücklichen Wanderung im ursprünglichen Tropenwald erhalten wir einen Einblick in die Vielfalt der seit Jahrmillionen bestehenden Pflanzenwelt der Seychellen. Ein einheimischer Führer wird uns die verschiedenen Pflanzen und Tiere näher bringen. Über die Anhöhe bei Mare aux Cochons gelangen wir zum Strand beim Port Launay Marine National Park. Mit dem Truck fahren wir wieder zu unserem Hotel zurück. Auf dieser Rundtour sehen wir den höchsten Berg, den Morne Seychellois (905m), von allen Seiten. Oft ist er aber im Nebel versteckt.
Wanderung: ca. 5 h
Übernachtung: Strandhotel mit Pool an der Beau Vallon Bucht 

7. Tag: Von Mahé nach La Digue 

Der Vormittag steht uns zum Baden und Ausruhen zur Verfügung, bevor wir am frühen Nachmittag mit dem Bike zum North Point und dann zur Hauptstadt Victoria fahren. Gegen Abend steigen wir mit unserem Gepäck und den Bikes auf einen grossen Katamaran. Nach einer ca. 1 ½-stündigen Fahrt erreichen wir die Insel La Digue. Wir fahren mit dem Bike zu unserer kleinen Pension und richten uns für die nächsten fünf Nächte behaglich ein. La Digue wurde durch seine schönen Strände weltbekannt.
Bikestrecke: 18 km, 220 Hm
Transfer: Schiff (Katamaran), ca. 1,5 h   
Übernachtung: in einem gemütlichen Guesthouse auf La Digue 

8. Tag: La Digue per Bike 

Um einen Überblick über die kleine Insel zu erhalten, erkunden wir sie mit dem Bike. Zuerst radeln wir um den Nordgipfel, danach quer durch die Insel an die Ostküste zu den Stränden Grand Anse, Petite Anse und Anse Coco. Natürlich haben wir unser Badezeug mit dabei, die Traumstrände und das türkisfarbene Wasser müssen ausgekostet werden. Heute geniessen wir auch das 'Dolce far niente'.
Bikestrecke: 20 km, 50 Hm
Übernachtung: in einem gemütlichen Guesthouse auf La Digue 

9. Tag: La Digue vom Feinsten  

Wir radeln der Westküste entlang bis zum Union Estate Park, wo wir Riesenschildkröten beobachten können. Von dort aus wandern wir zu den schönsten Stränden, wie der Anse Source d'Argent bis zur Anse Marron. Zum Teil wandern wir im Meer oder auf den Granitfelsen. Weisse menschenleere Strände mit kristallklarem Wasser erwarten uns. Auch zum Schnorcheln sind die Buchten bestens geeignet. Wir erleben am Abend einen einmaligen Sonnenuntergang an den Stränden nahe des Parks.
Bikestrecke: 6 km
Wanderung: ca. 2,5 h. Anspruchsvoll! Badeschuhe mit Profil von Vorteil
Übernachtung: in einem gemütlichen Guesthouse auf La Digue 

10. Tag: Ruhetag oder fakultativer Bootsausflug 

Heute steht ein Ruhetag oder ein Bootsausflug auf die Nachbarinseln Ile Coco und Petit Soeur zur Wahl. Diese kleinen unbewohnten Inseln bieten eine traumhafte Unterwasserwelt. Wir beobachten beim Schnorcheln Wasserschildkröten und viele bunte Fische. Die Alternative, einfach gemütlich an einem der vielen schönen Strände von La Digue die Seele baumeln zu lassen, hat jedoch auch ihren Reiz.
Bootsausflug: fakultativ
Übernachtung: in einem gemütlichen Guesthouse auf La Digue 

11. Tag: La Digue zu Fuss  

Den Morgen geniessen wir mit Baden und Schnorcheln oder erkunden die Insel auf eigene Faust. Am Nachmittag treffen wir uns und legen die kurze Strecke bis zum Ausgangspunkt der Wanderung mit dem Bike zurück. Ca. 1 Stunde dauert der schweisstreibende Aufstieg zum höchsten Punkt der Insel auf 330 Metern, von dem wir einen wunderschönen Blick auf die Strände und das Meer haben. Der spektakuläre Sonnenuntergang beim leckeren Abendessen im Bergrestaurant ist einmalig.
Wanderung: ca. 1 ½ h
Übernachtung: in einem gemütlichen Guesthouse auf La Digue 

12. Tag: La Digue - Praslin und Valle de Mai Nationalpark

Ein Boot führt uns am frühen Morgen mit unseren Bikes nach Praslin. Die Bootsfahrt dauert ca. 30 Minuten. Danach biken wir vom Hafen zur Anse Volbert. Fakultativ kann ein Schnorcheltrip auf die Insel Curieuse gemacht werden. Am Nachmittag besuchen wir den Vallée de Mai Nationalpark und erhalten eine professionelle Führung. Dieses einmalige Tal mit über 4000 Exemplaren der sagenumwobenen Meereskokosnuss (Coco de Mer), die es nur hier und auf der Insel Curieuse gibt, wurde von der UNESCO auf die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Anschliessend radeln wir zur Grande Anse, wo wir unser familiäres Hotel beziehen.
Bikestrecke: 15 km, 200 Hm
Transfer: Boot, ca. 30 min
Übernachtung: familiäres Hotel auf Praslin 

13. Tag: Praslin Highlights  

Von der Grand’ Anse biken wir der Westküste entlang zur Anse Kerlan. Nach einer steilen Passage, wo wir die Bikes schieben müssen, werden wir belohnt mit dem weltberühmten Strand Anse Lazio, an dem die Bacardi Werbung gedreht wurde. Wer nicht schieben möchte, kann sein Bike auch verladen und wandern. Nach einer ausgiebigen Pause und einem erfrischenden Bad im glasklaren Wasser, geht es weiter über einen kleinen Pass zur Anse Boudin, dann alles der Küste entlang zur Anse Possession. Dort verladen wir alle Bikes auf unser Begleitfahrzeug und wandern über das Pasquiere Hochplateau auf die Westseite zurück. Die tropische Vegetation auf dem Plateau ist beeindruckend und artenreich.
Bikestrecke: 11 km (mit einigen Schiebepartien), 500 Hm
Wanderung: ca. 40 Minuten
Übernachtung: familiäres Hotel auf Praslin

14. Tag: Praslin - Mahé und Besuch des Food Marktes

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg Richtung Hafen. Der grosse Katamaran bringt uns zurück auf die Hauptinsel Mahé, wo wir am Abend den farbenfrohen, quirligen Food Markt besuchen können. Hier finden wir garantiert ein typisch kreolisches Gericht, feinen Fisch oder auch ein Mitbringsel als Erinnerung an unsere erlebnisreiche Bikereise. Fakultativ geniessen wir auf Mahé einfach den herrlichen Strand. Die letzten zwei Nächte verbringen wir im Hotel in Mahé.
Bikestrecke: 14 km, 220 Hm
Transfer: mit Katamaran zurück auf die Hauptinsel, ca. 1 ½ h
Übernachtung: Strandhotel an der Beau Vallon Bucht

15. Tag: Ruhetag oder fakultative Wanderung  

Wer möchte, kann eine kleine Wanderung zur Anse Major unternehmen. Dazu fahren wir zuerst mit den Bikes nach Danzil. Von hier führt ein Wanderweg zur abgelegenen Bucht. Es kann aber auch ein entspannender Ruhetag eingelegt werden. Gegen Abend verpacken wir unsere Bikes.
Bikestrecke: 8 km (fakultativ)
Wanderung: ca. 2 h (fakultativ)
Übernachtung: Strandhotel an der Beau Vallon Bucht 

16. Tag: Rückflug nach Europa

Nach dem Frühstück nehmen wir den Bus nach Victoria, wo wir den lebhaften Markt besuchen. Den Rest des Nachmittags gestalten wir nach Lust und Laune. Am Abend fliegen wir nach Europa zurück.
Transfer: zum Flughafen

17. Tag: Ankunft in Europa

Wir landen am frühen Nachmittag in Zürich.

Gut zu wissen: 

  • politisch stabil
  • keine Impfungen erforderlich
  • keine grosse Zeitverschiebung
  • keine Visum-Pflicht 

 

Anforderungen

Technisch stellt diese Tour keine hohen Anforderungen. Die teilweise recht steilen Pass-Strassen verlangen jedoch eine solide Kondition. Tag 4 und 5 sind Level 2-3 Touren (Begleitfahrzeug vorhanden). Am Tag 13 gibt es schwierige Abschnitte auf schlechter Strasse, wo das Bike geschoben werden muss.

Strecke

Total ca. 200 - 250 km und 4000 Höhenmeter in 8 - 10 Etappen. Wir fahren zu 90% auf Asphaltstrassen und nur 10% auf Naturstrassen.

Bike

Auf diese Reise nimmt jeder Teilnehmer sein eigenes Bike mit. Die Transportkosten sind im Reisepreis inbegriffen. Vor Ort können keine Bikes gemietet werden.

Ähnliche Reisen

Mauritius, Rad-Kultur Reisen, Mauritius, E-Bike Reisen

MAURITIUS

Eine Rundreise für GeniesserInnen, welche gerne aktiv dieses Juwel im Indischen Ozean entdecken möchten. Wir umradeln die Insel in gemütlichen und abwechslungsreichen Etappen. Dabei besuchen wir die bedeu­tendsten Sehens­würdig­keiten – wie den be­rühmten Botanischen Garten, Zuckerrohrfabriken und... Ansehen

Reisedaten

12.04.18 - 28.04.18
SEY-1/18 CHF 5690
freie Plätze
20.09.18 - 06.10.18
Reiseleitung pendent
SEY-2/18 CHF 5490
freie Plätze

Karte

Seychellen_Map

Reiseinfo

Teilnehmerzahl:

  • 10–15 Personen 

Anmeldeschluss:

  • 10 Wochen vor Reisebeginn

Seychellen Länderinformation

Beratung

Sandra Seidel

Sandra Seidel

sandrabikereisen.ch

(+41) 044 761 37 65